Die Göttin Hathor als einzigartiges Bild aus Metall. Die Konturen wurden von Hand mit Hammer und Meissel ins Stahlblech eingekerbt und mit entsprechenden Farben bemalt.

 

Daten

Grösse:76 x 30 cmAngefertigt:2007
Gewicht:5 kgMaterial:Metall

 

Fotogalerie

 

Bedeutung

Göttin Hathor

Göttin Hathor gilt als eine der ältesten Göttinnen im alten Ägypten. Meistens wurde sie als Frau mit Kuhhörnern und Sonnenscheibe dargestellt, manchmal aber auch als Kuh. Göttin Hathor war die Göttin des Westens – Göttin der Liebe – Göttin der Musik – Göttin der Kunst – Göttin des Tanzes – Göttin der Schönheit – Göttin des Friedens. Ausserdem galt sie auch als die Beschützerin aller weiblichen Wesen – Beschützerin der Toten – Beschützerin des Landes am Nil. Göttin Hathor wurde vor allem in Dendera oder auch in Abu Simpel verehrt, wo Pharao Ramses II den kleineren Tempel sowohl seiner Gemahlin Nefertari, als auch der Göttin Hathor widmete. Die ägyptische Göttin Hathor galt als besonders weiblich. Sie war Geliebte, Mutter und für den Kindersegen zuständig. Hathor war im irdischen Leben zuständig für den Tanz, Spiel und das Feiern von rauschenden Festen. Am Fest der Trunkenheit der Herrin von Dendera, wo ihr Haupt Kultort lag, nähert sich der mit einem Weinkrug tanzende König der Göttin. Die Göttin galt auch als die Herrscherin des Schreckens. Sie bekämpfte die Feinde des Sonnengottes und verschmolz mit der wilden und blutrünstigen Löwengöttin Sachmet. Ihre Wildheit wurde durch den Tanz, Wein und das Fest besänftigt oder gar erzeugt, je nach dem.

Ähnliche Beiträge