Werdegang

  • Geboren: 1960 in Liestal, Schweiz
  • 1976 -1980 – Lehre als Metallbauschlosser
  • Arbeit in verschiedenen Firmen als Metallbauer
  • Seit 1980 Anfertigungen kleinerer KunstgegenstĂ€nde (KerzenstĂ€nder, Tiere usw.)
  • 1997 GrĂŒndung der eigenen Firma Kunstschlosserei Stohler
  • Weiterbildung im Selbststudium ĂŒber die verschiedenen Schmiedetechniken
  • Seit 2007 Anfertigung anspruchsvoller Bilder aus Metall
  • Seit 2013 Anfertigung von Skulpturen aus Metall

 

Mein Lieblings Werkstoff

Seit gut vierzig Jahren setzte im mich mit der Materie Stahl auseinander. In dieser Materie fĂŒhle ich mich wohl. Obwohl der Stahl etwas ZĂ€hes ist, lĂ€sst er sich doch auf verschiedene Art und Weise bearbeiten. Mit Stahl kann man die vielfĂ€ltigsten Formen kreieren. Man kann ihn zum Beispiel frĂ€sen, feilen, bohren, schweissen und walzen. Wenn der Stahl erhitzt wird bis er glĂŒhend ist, dann lĂ€sst er sich sogar mit dem Hammer bearbeiten. Das nennt sich dann Freihandschmieden. Beim Schmieden stehen einem alle Möglichkeiten offen, welche Form und Aussehen das geschmiedete WerkstĂŒck am Schluss haben soll. Das macht das Schmieden zu etwas ganz besonderem. Das Schmieden ist pure Magie und nebenbei ein Spiel mit dem Feuer.

 

Meine Hobbys

Meinen Arbeitsraum habe ich in Ziefen im FĂŒnflibertal schön und harmonisch eingebettet im Baselbieter Jura. Meine Hobbys sind das Fotografieren und TourismusfĂŒhrungen in Ziefen. Viele Fotos von der Nordwestschweiz sind auf den Homepages www.baselferien.ch und www.fuenflibertal-tourismus.ch welche meine Tochter und ich fĂŒhren, zu sehen. Das FĂŒnflibertal wurde wĂ€hrend gut 21/2 Jahrhunderten von der Posamenterei (Seidenbandweberei) geprĂ€gt. Über dieses sehr Interessante Thema biete ich in Ziefen FĂŒhrungen an.

Dominik Stohler, stohlerArt

Bei der Arbeit

Weitere Impressionen >>